• 07461 - 6393

"Zeit des Wandels"

 
Heute ist die Zeit, in der sich das Lächeln hinter den Masken versteckt.
Die Zeit, in der Umarmungen zu Wünschen werden.
Und die Zeit, in der die Augen dafür verantwortlich sind, Gefühle auszudrücken.
Die Zeit, in der sich die kleinen Zeiten in der Schule wie zu Hause anfühlen und das Zuhause wird zu einem individuellen Klassenzimmer.
Die Zeit, in der der Kontakt von dir zu dir zum Online-Meeting wird.

Diese Zeit ist keine Zeitverschwendung. Es ist eine Zeit des Testens und Lernens für das Leben.
Der Beweis liegt auf dem Tisch, Dank dieser globalen Krise, von der wir betroffen sind, das Lernen von Bildungsinhalten ohne die Verbindung zwischen Lehrer und Schüler, ohne Leitfaden, ohne Erklärung und ohne Verknüpfung zwischen neuem Wissen und Vorwissen des Einzelnen. Obwohl wir alle die Möglichkeit haben digital verbunden zu sein, schadet dies unserer Schule nicht.

Es ist unmöglich, unsere Lehrer aus der Lehr-Lern-Gleichung zu ersetzen.
Wenn es eine Sache gibt, von der ich glaube, dass die Schule aufgrund der Pandemie gestärkt aus dieser Krise hervorgehen wird, dann ist es der soziale Wert und die Bedeutung des einzigartigen und individuellen Wissens jedes einzelnen Schülers und seiner Familien.

Diese Bilder zeigen Gefühle, Freude, Arbeit und gemeinsame Anstrengungen einer Schule, die in dunklen Zeiten mit starken Farben gemalt wurde.

Die Stärke einer Schule in Zeiten des Wandels.
 
Nora Elena Rodriguez

Nora Elena Rodriguez
Lehrerin und Künstlerin der Wilhelmschule stellt die Zeit der Pandemie künstlerisch in Gedanken, Bildern und Worten dar.

Ausstellung: Hauptgebäude der Wilhelmschule, 2. Etage am Lehrerzimmer
Serie: Zeit des Wandels, 2021
Acryl auf Leinwand 40cm x 40cm

Nächste Termine

Keine Termine

Kalender

September 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30

Wichtige Links


(Kompetenzraster)

Lageplan