Startseite Geschichte - Archiv -- Schuljahr 2007/2008

Geschichte


- Chronik Grundschule - Chronik Hauptschule - Archiv

-- Schuljahr 2018/2019 -- Schuljahr 2017/2018 -- Schuljahr 2016/2017 -- Schuljahr 2015/2016 -- Schuljahr 2014/2015 -- Schuljahr 2013/2014 -- Schuljahr 2012/2013 -- Schuljahr 2011/2012 -- Schuljahr 2010/2011 -- Schuljahr 2009/2010 -- Schuljahr 2008/2009 -- Schuljahr 2007/2008 -- Schuljahr 2006/2007 -- Schuljahr 2005/2006 -- Schuljahr 2004/2005 -- Schuljahr 2002/2003 -- Schuljahr 2000/2001

Sitemap Kontakt Impressum Datenschutz

Wilhelmschule am 55. Europ. Wettbewerb

Bei der Preisverleihung zum 55. Europäischen Wettbewerb "Chancengleichheit für alle" überreichte Landrat Guido Wolf am Donnerstagnachmittag im Foyer des Landratsamtes Tuttlingen insgesamt 107 Preise an Schülerinnen und Schüler des gesamten Landkreises Tuttlingen.

TUTTLINGEN - Insgesamt 1542 Schülerinnen und Schüler von elf Schulen aus dem Landkreis Tuttlingen haben sich in diesem Jahr am 55. Europäischen Wettbewerb zum Thema "Chancengleichheit für alle" beteiligt. Dabei erzielten sie zahlreiche Preise, die Ihnen gestern Nachmittag von Landrat Guido Wolf überreicht wurden.

Ein "dickes Lob" bekamen die jungen Künstlerinnen und Künstler von Landrat Guido Wolf, der ihr Engagement und ihre Bereitschaft, sich mit den unterschiedlichen Kulturen auseinanderzusetzen, besonders hervorhob.

"Viel Streit, viele Konflikte und Missverständnisse könnten vermieden werden", betonte der Landrat, "wenn ein jeder bereit wäre, sich nicht nur in andere hinein zu versetzen, sondern auch Verständnis für deren Gedankengut und Kultur aufzubringen". Bei dem Wettbewerb gehe es in erster Linie nicht nur um Kunst, viel wichtiger sei dabei das gegenseitige Verstehen, bemerkte Guido Wolf.

In diesem Jahr gab es für den Landkreis 107 Preise: 66 Ortspreise, 41 Landespreise und 4 Bundespreise, von denen drei an die Konzenbergschule in Wurmlingen und einer an das Immanuel-Kant-Gymnasium in Tuttlingen gingen.

Die Teilnehmer tratebn in unterschiedlichen Alters- und Themengruppen an. Bis zur vierten Klasse (9 Jahre) wurden die Themen Europa-Bus, Reisemobil und Märchen anderer Länder umgesetzt. Die 10- bis 13-Jährigen beschäftigten sich mit den Themen "Drehkreuz der Kulturen" und "Bibliotheken". Mit "Mode international" und "Literaturfestival" setzten sich die 14- bis 16-Jährigen auseinander.

Es bestand auch die Möglichkeit, sich schriftlich mit verschiedenen Themen zu beschäftigen. Das Gymnasium in Spaichingen war dabei die einzige Schule im Landkreis, deren Schüler für schriftliche Arbeiten ausgezeichnet wurden. Für die 10- bis 13-Jährigen war das Thema "Begegnungen" vorgegeben, für die 17- bis 21-Jährigen ging es um "Kontakte".

Die Arbeiten der Schülerinnen und Schüler können im Foyer des Landratsamtes Tuttlingen noch bis zum 9. Juni besichtigt werden. Guido Wolf bedankte sich auch bei den Lehreren für ihr Engagement und ihre Unterstützung bei der Durchführung des 55. Europäischen Wettbewerbs.

Quelle: Gränzbote vom 30.05.2008

Preisträger der Wilhelmschule

LP = Landespreis
OP = Ortspreis
Name Klasse Thema
LP Osman Arli Kl. 7 122
LP Ayca Bagci Kl. 9 131
LP Giuseppina Capuzzo Kl. 9 132
OP Sina Müller Kl. 4 111
OP Djordje Kikic Kl. 6 122
OP Felix Karwoth Kl. 6 121
OP Sreyleak Chang Kl. 7 121
OP Esma Begit Kl. 8 131
OP Nena Kostic Kl. 9 132

Nähere Informationen zum 55. Europäischen Wettbewerb erhalten Sie hier.

Wilhelmschul-Wikinger erfolgreich Wilhelmschule ist jetzt Schule mit Sportprofil