Startseite Projekte / Berichte

Projekte / Berichte


Sitemap Kontakt Impressum Datenschutz

Experimentieren im NWA-Unterricht

In Klasse 10 stehen im Fach Biologie die Unterrichtseinheiten Genetik und Evolution auf dem Stundenplan. Bei dem ersten Thema geht es neben dem Aufbau des Erbguts (Chromosomen und DNA "Desoxyribonukleinsäure" ) um die Zellteilung, der Vererbung von Merkmalen und dem Auftreten von Erbkrankheiten. Umso spannender ist es, bei diesem sehr theoretischen Thema, die DNA in einem Versuch sichtbar zu machen. Die Zehntklässler konnten dies selbst erfahren, indem sie das Erbgut aus Zwiebelzellen isolierten.

DNA-Extraktion aus Zwiebelzellen

So funktioniert es

Die DNA lässt sich aus pflanzlichem Gewebe extrahieren. Das Gewebe wird dabei zunächst mechanisch, die Zell- und Kernmembranen anschließend durch Spülmittel zerstört. Die Zellreste werden herausgefiltert, die Nukleinsäuren gelangen durch die groben Poren eines Kaffeefilters ins Filtrat.

1. Zwiebelstücke werden klein geschnitten.
2. Sie werden in dem Mörser weiter zu Püree zerkleinert.
3. Das Zwiebelpüree wird in Salzwasser gegeben.
4. Spülmittel wird hinzugegeben.
5. Die Mischung wird verrührt.
6. Durch einen Kaffeefilter läuft die Mischung in ein leeres Gläschen.
7. Eine kleine Zugabe an Alkohol wird hinzugegeben.
8. Die DNA ordnet sich nun fadenförmig an und ist leicht zu erkennen.

Und so sieht das Ergebnis aus...

Projekte / Berichte Teilnahme am 67. Europäischen Wettbewerb